Inhalt

Kollaboration & Kooperation – Teams als Schaltzentrale des Wandels

zuletzt aktualisiert am 02.05.2023

Stress, Druck und fehlende Teammitglieder: Das Team muss Transformation auffangen, doch wie?

Der Wandel der Arbeitswelt wird uns alle betreffen und Auswirkungen auf die allermeisten Arbeitsbereiche haben. Die Folgen von Fachkräftemangel, Berentung der „Babyboomer“, die zunehmende Virtualisierung sowie KI und ChatGPT werden uns in den nächsten Jahren vor große Herausforderungen stellen. Nicht zu vergessen die konsequenten weiteren Ausläufer der Digitalisierung.

 

In vergangenen Webinaren und Blogartikeln haben wir bereits die Themen Fehlbesetzungen und Akademisierung der Unternehmen als Schmieden der Personal(weiter)entwicklung aufgegriffen und weitergedacht.

 

Die anstehenden Veränderungen haben nicht nur Auswirkungen auf das Individuum und seine Verfügbarkeit bzw. Entwicklungsfähigkeit.

 

Schon heute lesen wir vielfach täglich von neuen Ideen. Trends und Bewegungen, die sich (zumindest in Teilen) auf die gesamte Unternehmenskultur und die Zusammenarbeit auswirken werden.

 

Wie dabei möglicherweise wegweisende Ansätze des New Work von Empowerment und Sinnorientierung mit Trends wie der Vier-Tage-Woche, Remote Work oder dem immer lauter werdenden Ruf nach Mehrarbeit über 40 Stunden hinaus zusammenpassen, wollen wir offen lassen. Fest steht, dass die über Jahrzehnte hinweg stabil geglaubte Arbeitswelt sich spätestens seit der Pandemie auf die Entwicklungsreise gemacht hat. Endstation ungewiss.

 

Blicken wir nur auf die als gegeben zu betrachtenden, weil statistisch unausweichlichen, Veränderungen der Arbeitswelt von heute und morgen. Wir stehen vor großen Herausforderungen. Auch für die Teamarbeit. Immer weiter zunehmende Voraussetzungen an Spezialisierung und Expertise (ca. 50% der Tätigkeit). Ein gleichzeitiges anwachsen der Nicht-Routine-Tätigkeiten im Bereich Analytik und Interaktion (ca. 66% der Tätigkeit) in den Berufen von morgen sprechen für sich: Kollaboration und Kooperation in hochspezialisierten und hochkomplexen Kontexten mit vielfachen Schnittstellen nehmen zu. Vakante Positionen, überforderte  Teammitglieder und ständig wechselnde Schnittstellen mit externen Mitarbeitenden  sind nur einige der gewichtigen Auswirkungen.

 

Wenn Teams diesen Herausforderungen nicht robust, anpassungsfähig und kompetent begegnen können, werden sie an ihnen häufiger scheitern. Einzelne Leistungsträger:innen werden dabei auf der Strecke bleiben. Teams bilden damit eine der wichtigsten Schaltzentralen des Wandels überhaupt. 

Was bedeutet dies für Unternehmen und Teams?

  • Mehr Komplexität, mehr Heterogenität: Je komplexer und vielseitiger die Herausforderungen und Tätigkeitsfelder eines Teams sind, desto heterogener sollte es sich mit Blick auf die Teammitglieder aufstellen. Dies verschafft vielfältige Perspektiven unterschiedlicher Professionen. Außerdem sorgt dies für kreative und breite Lösungsfindung.
  • Entwicklung on demand bzw. on the job: Insbesondere neue Teammitglieder, aber auch das bestehende Team kann nicht in der Breite auf kommende Herausforderungen vorbereitet und entsprechend qualifiziert werden. Es entsteht sich zunehmend die Notwendigkeit, sich während der Tätigkeit selbst gezielt Kompetenzen anzueignen oder bestimmte Kernkompetenzen im Vorfeld zu entwickeln.
  • Am Zahn der Zeit: Die Notwendigkeit zur Entwicklung besteht zudem wegen der immer rascher fortschreitenden Innovation und den technischen Möglichkeiten. Diese zeigen sich in unterschiedlichsten Bereichen der Arbeitswelt. So lässt sich die Produktivität steigern und der Marktzugang sicherstellen.
  • Flexible Besetzung: Je nach Bedarf und Schnittstellen muss ein Team flexibel mit fehlenden Kompetenzen oder Kapazitäten nachbesetzt werden können. Auch wenn dies sehr nach den heterogenen Projektteams aus der Agilität klingt, läuft die Entwicklung nicht zwangsläufig auf Agilität hinaus. Ein offener Bedarf  kann nicht mit einer anderswo dringend benötigten Person gedeckt werden. Genauso wenig kann ein Teammitglied immer zwei Projekten/ Teams parallel angehören. Zumindest in Teilen wird ein flexibles „Staffing“ oder eine Springerposition vorteilhaft sein. Dadurch kann die Expertise klug verteilt werden. Andere Möglichkeiten wären eine enge Auftraggeber-Dienstleister-Verschränkung. Alternativ wäre eine hoch spezialisierte Teilprojekterfüllung mit entsprechenden Schnittstellen zu weiteren Kooperationspartnern oder Drittdienstleistern vorstellbar.

Neben diesen strategischen Überlegungen für die Teams von morgen, gelten natürlich ähnliche Erfolgsfaktoren für unsere Teams von heute. Allerdings führen die künftigen Entwicklungen dazu, dass sich einige dieser Faktoren in ihrer Auswirkung und in ihrer Notwendigkeit massiv verschärfen. Wer also auf dem Weg nach „morgen“ die Entwicklung einer erfolgsversprechenden Teamkultur verpasst, wird sich umso schwerer tun, diese Schritte in einem deutlich herausfordernderen Umfeld zu gehen. In unserer Blogreihe zum Thema Team gehen wir bereits vertiefend auf typische Erfolgsfaktoren in Teams ein. Wie werden sich diese künftig noch verstärken und welche der Faktoren werden noch bedeutsamer?

Bedeutsame Faktoren erfolgreicher Teams

  • Rollenklarheit und Rollentransparenz: Teammitglieder können der eigenen Verantwortung dann nachkommen, wenn Rolle, Rollenabgrenzung und Schnittstellen möglichst transparent und klar definiert sind. Dazu ist Selbstreflexion und Rückmeldung von außen notwendig.
  • Gegenseitiger Perspektivwechsel und Empathie: Perspektivenübernahme, also die Fähigkeit, sich in sein(e) Gegenüber hineinversetzen zu können, wird immer wichtiger. Die Bedürfnisse anderer erkennen und Verständnis für sie zu haben ist ein zentrales Element guter und gelungener Teamarbeit. Je stärker das System Team unter Druck gesetzt wird und wir mehr kommunizieren müssen, desto zentraler wird dieses Element in der Zusammenarbeit.
  • Konstruktives Feedback: Veränderung braucht Rückmeldung, Selbstreflexion und Wachstumsorientierung. Dies gelingt, indem eine gesunde, konstruktive Feedbackkultur in der Sache zur Zielerreichung beiträgt und dies nicht auf Kosten der Harmonie und Zusammenarbeit geschieht. Hier bedarf es eines geteilten Verständnisses des Ziels und des Einsatzes von Feedback und geteilter Regeln und Werthaltungen.
  • Breite Teamzusammensetzung: Nicht nur im Sinne der Profession und des Hintergrundes ist Vielfalt und Diversität nutzenstiftend. Auch mit Blick auf die Rollen eines Teams ist Vielfalt hilfreich und macht es dem Team möglich, auf unterschiedlichste Herausforderungen und Problemstellungen angemessen reagieren zu können.

Die Schnittmengen mit den Herausforderungen und Ausrichtungen zukünftiger Teams werden schnell deutlich. Nur wer sich ausreichend in wechselnde Teammitglieder hineinversetzen kann, ihre Bedürfnisse für gute Kommunikation und Kollaboration wahrnimmt und dabei die eigene wie auch andere Rollen und Verantwortlichkeiten kennt wird hier erfolgreich sein. Doch wie gelingt es, Teams zu einer solchen Selbstreflexion, Reife und Fähigkeit zur Zusammenarbeit zu verhelfen?

 

Mehr zum Thema Teams und Teambuilding: >> Hier weiterlesen

Du willst produktiv und entspannt mit deinem Team zusammenarbeiten?

Dann hol dir jetzt kostenlos deinen Erste-Hilfe-Koffer für 7 typische Schmerz-Situationen im Führungsalltag.

Unsere E-Mails Newsletter erreichen dich über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfährst du darüber mehr. Es können dich auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Du kannst dich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Ja, ich will beim kostenfreien Webinar PERFEKT GEMEINSAM So formen Sie sich Ihr Powerteam: Ihre Roadmap für erfolgreiche Teamarbeit
am 24. März 2022 um 18 Uhr dabei sein!

[thrive_leads id='12064']

Unsere e-mails erreichen Sie über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr. Es können Sie auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Sie können sich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Ja, ich will an der Master Class ab 2. November 2021 teilnehmen und melde mich verbindlich an!

[thrive_leads id='12460']

Unsere e-mails erreichen Dich über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfährst Du mehr. Es können Dich auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Du kannst Dich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Ja, ich will am Master-Ausbildungsprogramm Werde Potenzialentfessler:in! teilnehmen und melde mich verbindlich an!

Unsere e-mails erreichen Dich über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfährst Du mehr. Es können Dich auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Du kannst Dich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Ja, ich will beim kostenfreien Webinar PERFEKT BESETZT - So erkennen Sie garantiert, welche Stelle für Ihre Mitarbeitenden am besten passt
am 12. Oktober 2021 um 18 Uhr dabei sein!

[thrive_leads id='12064']

Unsere e-mails erreichen Sie über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr. Es können Sie auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Sie können sich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Ja, ich will an der Expert Class Oktober 2021 teilnehmen und melde mich verbindlich an!

Unsere e-mails erreichen Dich über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfährst Du mehr. Es können Dich auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Du kannst Dich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Sie wollen Teams, die Hand in Hand arbeiten?

Dann lassen Sie sich auf die Warteliste für unser nächstes Ausbildungsprogramm setzen. In Werde Potenzialentfessler:in! lernen Sie alles, um immer die richtige Personalentscheidung zu treffen.

Unsere e-mails erreichen Sie über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr. Es können Sie auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Sie können sich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Erfahren Sie,
wie Ihre Teams bessere Ergebnisse bringen!

Sie möchten wissen, wie Sie Werte in Ihrem Unternehmen ganz praktisch umsetzen? Wie Sie besser führen und Ihre Mitarbeitenden im Job zum Strahlen bringen?

Dann holen Sie sich unser Knowhow für Führungskräfte!

[thrive_leads id=’12046′]

Unsere e-mails erreichen Sie über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr. Es können Sie auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Sie können sich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Sie wollen produktiv und entspannt mit Ihrem Team zusammenarbeiten?

Dann holen Sie sich Ihren Erste-Hilfe-Koffer für 7 typische Schmerz-Situationen im Führungsalltag.

Unsere e-mails erreichen Sie über den Anbieter ActiveCampaign. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr. Es können Sie auch Emails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” erreichen.
Sie können sich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden.

Ja, ich will Werteprofiler:in werden und Potenziale entfesseln!

Ich möchte zu den ersten gehören, die informiert werden, wenn sich am
2. November 2021 die Türen zur Academy wieder öffnen.

Ich willige ein, dass profilingvalues mich per E-Mail mit Hinweisen zu seinen Produkten und Services zum Thema “Unternehmen mit Werten führen” kontaktieren darf.
Sie können sich jederzeit mit einem einfachen Klick von unseren Mails abmelden. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.